PremiumPartner-Aktion: S Broker versüßt Anlegern den Jahresstart

  • Für Käufe: keine Orderprovision* ab 1.000 Euro Ordervolumen
  • Für Verkäufe: keine Orderprovision* ab 1.500 Euro Ordervolumen
  • 700.000 Hebelprodukte und Anlagezertifikate von fünf renommierten Premiumpartnern
  • Aktionszeitraum:
    • Für Käufe: ganzjährig mit fünf Premiumpartnern
    • Für Verkäufe: bis 28. Februar 2021 mit fünf Premiumpartnern gleichzeitig, ab 01. März 2021 mit wechselnden Premiumpartnern

Wiesbaden, 06. Januar 2021. Appetit auf mehr Rendite? Mit der PremiumPartner-Aktion des Sparkassen Brokers kaufen Anleger ganzjährig zahlreiche Hebelprodukte und Anlagezertifikate ab 1.000 Euro Ordervolumen ohne Orderprovision*. Egal, ob Anleger auf steigende, fallende oder sich seitwärts bewegenden Märkte setzen – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Ein besonderes Schmankerl serviert der Sparkassen Broker zum Aktionsbeginn: Anleger können bis zum 26. Februar 2021 aus 700.000 Hebelprodukten und Anlagezertifikaten von fünf Premiumpartnern gleichzeitig wählen und auch für Verkäufe ab 1.500 Euro ohne Orderprovision handeln. Zur Auswahl stehen Produkte im Direkthandel von Vontobel, Société Générale, HSBC, HVB UniCredit und UBS.

Für Nachschlag ist gesorgt: Anleger, die nach dem 28. Februar 2021 neben der ganzjährigen PremiumPartner-Aktion bei Käufen weiterhin von den günstigen PremiumPartner-Konditionen bei Verkäufen profitieren möchten, können dies im zweimonatigen Wechsel bei jeweils zwei der fünf Premiumpartner. Auf den Geschmack gekommen? Weitere Informationen zur Aktion des Sparkassen Brokers gibt es unter: https://lp.sbroker.de/premiumpartner.html.

Die PremiumPartner-Aktion in der Übersicht:

  • Für Käufe: ganzjährig keine Orderprovision* ab 1.000 Euro Ordervolumen mit fünf Premiumpartnern
  • Für Verkäufe: keine Orderprovision* ab 1.500 Euro Ordervolumen mit den folgenden Premiumpartnern:
    • Januar - Februar: fünf Premiumpartner gleichzeitig (Vontobel, Société Générale, HSBC, HVB UniCredit und UBS)
    • März - April: UBS & HVB UniCredit
    • Mai - Juni: Société Générale & Vontobel
    • Juli - August: Vontobel & HSBC
    • September - Oktober: HVB UniCredit & Société Générale
    • November - Dezember: HSBC & UBS

Über den S Broker

Der S Broker ist der zentrale Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe und ein Tochterunternehmen der DekaBank, des Wertpapierhauses der Sparkassen. Rund 150.000 Kunden profitieren von der hohen Wertpapierkompetenz des S Brokers und seinem breiten, unabhängigen Online-Angebot. Unter dem Motto „Einfach handeln“ umfasst die Produktpalette Aktien, Anleihen, Investmentfonds, ETFs, Optionsscheine, Zertifikate, ETCs, CFDs und weitere strukturierte Produkte sowie die Zeichnung von Neuemissionen. Zudem bietet der S Broker Sparpläne für Investmentfonds, ETFs, ETCs, Zertifikate, Wikifolios und Aktien an.
Gehandelt werden kann an allen deutschen Parkettbörsen, bei Xetra und weiteren elektronischen Handelssystemen sowie an 29 Auslandsbörsen. Darüber hinaus verfügt der Sparkassen Broker mit zahlreichen renommierten Partnern über eine der größten deutschen Direkthandelsplattformen. Das Multikanalangebot der Sparkassen unterstützt der S Broker mit zwei leistungsstarken Depotlösungen. Weitere Informationen zum S Broker finden Sie unter www.sbroker.de.

Kontakt

S Broker AG & Co. KG

André Kannenberg
Referent PR / Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 611 2044 - 1104
E-Mail: andre.kannenberg@sbroker.de

Hinweis: *zzgl. 0,98 Euro Handelsplatz- und Abwicklungsentgelt. Für Orders bzw. Limitausführungen außerhalb des Aktionszeitraums, in anderen Finanzprodukten, mit anderen Ordervolumina oder Orderarten bzw. über einen anderen Handelsplatz, fallen die üblichen Entgelte gemäß unseres Preis- und Leistungsverzeichnisses an. Aktien und ETFs sind von der Aktion ausgeschlossen. Die Emittenten und die S Broker AG & Co. KG behalten sich vor, die Aktion jederzeit zu beenden oder inhaltlich zu modifizieren. Sollte dies der Fall sein, werden Sie rechtzeitig informiert. Die Orderprovision im Aktionszeitraum wird ganz oder zum Teil von den Emittenten übernommen. Ggf. zzgl. fremder Spesen oder Telefonpauschale bei telefonisch erteilten Orders.