Aktuelle Fragen

Der S Broker hat vor kurzem seine Wertpapierabwicklung von der HSBC zur dwpbank gewechselt. Neben neuen verbesserten Angeboten können damit auch vorrübergehende Einschränkungen verbunden sein. Aktuelle Fragen und Anliegen haben wir gesammelt und beantwortet.

Fragen & Antworten

Allgemeines

 

Abwicklerwechsel / Wechsel des Wertpapierabwicklers, was bedeutet das?

Wir haben unseren Wertpapierabwicklergewechselt . Statt der HSBC Bank, unserem bisherigen Partner, ist dies nun die dwpbank. Sie kümmert sich im Hintergrund darum, dass Ihre Käufe und Verkäufe, Zinsen, Dividenden und Steuern auch richtig gebucht werden.

Von welchen Verbesserungen kann ich durch den Wechsel Ihres Wertpapierabwicklers profitieren?

Mit dem Abwicklerwechsel sind eine Reihe von Verbesserungen für Sie in Kraft getreten:

  • Aktiensparpläne in Bruchstücken
  • Verkauf von Bruchstücken online
  • Handel von Optionsscheinen und Zertifikaten mit einer US-Aktie als Basiswert
  • 5 weitere Währungskonten (somit 18 statt bisher 13)
  • Online-Bestellung von Karten für Hauptversammlungen sowie Hinterlegung von Bevollmächtigten und Übertragung von Stimmrechten auf Dritte
  • Orderstreichung online für Orders über eine Fondsgesellschaft

Ich wurde über den Wechsel des Wertpapierabwicklers nicht informiert. Warum wurde ich darüber nicht informiert?

Am 04.10. bzw. 25.2021 haben wir alle Kunden per Postbox-Nachricht über den Wechsel unseres Wertpapierabwicklers am Wochenende des 30./31.10.2021 informiert. Darüber hinaus wurde zwischen dem 25. und dem 31.10.2021 eine Information in Ihrem Handelsbereich geschaltet.

Was sind das für Informationen im Verwendungszweck bei Gutschriften auf meinem Girokonto?

Bei Gutschriften z.B. aus Verkäufen, Steuerbuchungen oder Überweisungen auf dem (Sparkassen-)Girokonto enthält der Verwendungszweck aktuell neben den eigentlichen Informationen zusätzlich die IBAN des S Brokers sowie IBAN und BIC des Empfängerkontos. Wir prüfen derzeit eine Anpassung des Verwendungszweckes für eine bessere Erkennbarkeit der Buchungen.

Funktionen und Angebote

 

Hat sich bei Sparplänen etwas geändert?

Durch den Abwicklerwechsel können Sie Aktiensparplänenun auch in Bruchstücken erwerben. Darüber hinaus wird Ihnen für Sparplan-Orders zusätzlich der Handelsplatz „Best Execution Sparplan“ angeboten. Der Mindestanlagebetrag beträgt jedoch unverändert 50 Euro.


Bitte beachten Sie: Der Handelsplatz Best Execution wird ausschließlich für Sparpläne angeboten.

Ist es möglich, Bruchstücke online zu verkaufen?

Ja, Sie können Bruchstücke von Aktien, Fonds, ETFs und Zertifikaten online verkaufen.

Bitte beachten Sie hierbei, dass eine Verkaufsorder in Bruchstücken generell nur kleiner als 1 Stück sein und daher separat erfasst werden muss. Hierfür wird dann ein Bruchstücke-Handelsplatz angeboten. (bei ganzen Stücken wird dieser Handelsplatz nicht angeboten).

Wird das Angebot an Währungskonten in Ihrem Haus weiter ausgebaut?

Ja, neben den bereits bestehenden 13 Währungskonten, wie z.B.: USD, CAD, GBP kommen 5 weitere Währungskonten voraussichtlich ab Dezember hinzu: Singapur-Dollar, Tschechische Kronen, Dänische Kronen, Ungarische Forint und Thailändische Baht.

Kann ich jetzt Karten für Hauptversammlungen auch online bestellen?

Karten für Hauptversammlungen können Sie in der Regel ganz bequem online in Ihrem Depotbereich bestellen. Sie können darüber hinaus nun auch selbst einen Bevollmächtigten hinterlegen oder einem Dritten Ihre Stimmrechte übertragen.

Bitte beachten Sie, dass Karten für ausländische Hauptversammlungen nicht online bestellt werden können.

 

Wie kann ich HV-Karten online bestellen?

Die Erfassung der Bestellung erfolgt im Handelsfrontend bzw. in Ihrem Depotbereich über eine gesonderte Eingabemaske. Während der Weisungsfrist können Bestellungen auch online geändert oder storniert werden. Nach Ablauf der Frist sind Änderungen nicht mehr möglich.

Warum werden meine effektiven Stücke vor dem Abwicklerwechsel an mich ausgeliefert?

Eine Verlagerung von effektiven Stücken zu unserem neuen Wertpapierabwickler ist leider nicht möglich.

Bieten Sie die Verwahrung von effektiven Stücken weiterhin an?

Eine effektive Einlieferung von Wertpapierbeständen bieten wir nicht mehr an.

Sind Teilausführungen weiterhin möglich?

Über Tradegate Exchange sind keine Teilausführungen mehr möglich. Bei anderen Handelsplätzen gilt der Status quo fort.

 

Sind Überweisungen zu Gunsten meines Währungskontos möglich?

Überweisungen auf das S Broker-Währungskonto von einem anderen Währungskonto sind ohne Angabe von Leitwegen oder Korrespondenzbanken möglich.


Sie geben Ihre Empfänger-IBAN und den BIC PULSDE5W an. Bei den Empfängerdaten ist neben Ihrem Namen noch die PLZ, Ort und der Länder-Code erforderlich (Geldwäsche-Prüfung), ein Verwendungszweck ist sinnvoll (idealerweise den Empfängernamen nochmal angeben).

Mein Freistellungsauftrag (FSA) wird nicht korrekt angezeigt. Woran liegt das?

Nach dem 01.11.2021 wird Ihnen in Ihrem Deptbereich für 2021 nur der verbleibende, noch auzuschöpfende FSA für den Zeitraum 01.11. bis 31.12.2021 angezeigt. Ab 01.01.2021 wird die gewohnte Anzeige wieder für Sie verfügbar sein.

(Beispiel: FSA = 500 Euro, ausgeschöpft bis 31.10.2021 = 320 Euro, angezeigter Wert ab 01.11. = 180 Euro)

 

Kann ich meinen FSA auch nach dem 01.11.2021 noch ändern?

Sie können Ihren FSA, wie gewohnt, um den noch nicht ausgenutzten Betrag reduzieren oder bis zur Maximalgrenze erhöhen.

Beide Änderungen wirken sich im ersten Schritt für die ab dem 01.11.2021 erfolgten Geschäfte aus. Eine zusätzliche Verrechnung mit den bereits vor dem 01.11.2021 erfolgten Geschäften würde erst im Rahmen des sog. iterativen Topfausgleichs während der Vorbereitungen zur Erstellung der Jahresendpapiere im Februar/März 2022 erfolgen.

Ist wieder der Handel mit Optionsscheinen und Zertifikaten auf US-Aktien (sog. 871m-relevante Produkte) möglich?

Zukünftig werden bestimmte Ausprägungen der 871m-relevanten Produkte zum Handel angeboten. Betroffen sind Gattungen, die der sog. Emittentenlösung unterliegen. „Emittentenlösung“ bedeutet, dass die Wertpapiere auf Ebene der Emittenten besteuert werden.

Alle diesbezüglich verfüägbaren Papiere sind in unserem Kundenfrontenden entsprechend zum Handel freigeschaltet.

Derzeit ist der Handel nur mit solchen Papieren des Emittenten Citi möglich. Weitere Emittenten werden in Zukunft noch folgen.

Kann ich mich bei ausländischen Namensaktien in das Namensregister eintragen lassen?

Eine namentliche Registrierung auf Ihren Namen ist bei ausländischen Namensaktien grundsätzlich nicht möglich.

Ausnahme: Schweizer Namensaktien.

 

Unterlagen

 

Was ist künftig mit den Jahresendunterlagen? Wird es Änderungen geben?

Ihre Jahresendunterlagen werden Ihnen in Ihre Postbox eingestellt.

Etwaige gesonderte Aufträge Ihrerseits, zum postalischen Versand, bleiben davon unberührt, d.h., Sie erhalten diese weiterhin per Post.

Was ist mit meiner Steuerbescheinigung? Muss ich etwas beachten?

Da sich der Wechsel unseres Wertpapierabwicklers unterjährig vollzieht, werden Sie, sofern entsprechende steuerliche Umsätze vorliegen, für das Jahr 2021 zwei Jahressteuerbescheinigungen erhalten: (1) für alle in Ihrem Depot anfallenden Erträge bis zum 31.10.2021 und (2) für alle in Ihrem Depot anfallenden Erträge vom 01.11. bis 31.12.2021. Die beiden Jahressteuerbescheinigungen werden möglicherweise zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Jahr 2022 bereitgestellt. Bitte beachten Sie dies für Ihre Steuererklärung.

Meine Abrechnungen sehen anders aus. Können Sie mir das bitte erklären?

Es gibt geringfügige Änderungen bei der Darstellung von (1) Kosten auf der Orderabrechnung und (2) des Abrechnungsbetrags für Orders über Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVG-Orders).

  • Zu (1) Unter "Provision" werden z. B. auf der Wertpapierabrechnung folgende Positionen in einer Summe zusammengefasst: Orderprovision, Handelsplatz-und Abwicklungsentgelt, Telefonpauschale, Pauschale bei Ordererteilung über SPK-Beraterin/-Berater im DepotPlus. Aktuell werden diese Positionen unter „Orderentgelte" geführt.
  • Zu (2) Der S Broker hat eine von unserem Abwickler abweichende Logik bei der Berechnung des Abrechnungsbetrags der KVG-Order. Das hat zur Folge, dass der in den Handelsfrontends verwendete Kurs und auch im ex ante Kostenbericht angezeigte Kurs, der (letzte vorhandene) Rücknahmepreis (ohne Ausgabeaufschlag) ist.

Wie sehen die Änderungen meiner Abrechnungen im Detail aus?

Ausweis Kosten auf der Orderabrechnung

Unter „Provisionen“ werden auf der Wertpapierabrechnung folgende Positionen in einer Summe zusammengefasst: Orderprovision, Handelsplatz- und Abwicklungsentgelt sowie Telefonpauschale. Bislang werden/wurden diese Positionen unter „Orderentgelte“ geführt.

 

Abrechnungsbetrag

Der im Handelsfrontend bzw. in Ihrem Depotbereich verwendete sowie im Ex-ante-Kostenbericht verwendete Kurs für Orders über die Fondsgesellschaft entspricht dem Rücknahmepreis ohne Ausgabeaufschlag (AA). In der Abrechnung wird hingegen der Ausführungskurs inklusive AA ausgewiesen. Hinweis: Der eigentliche Betrag ist bei beiden Methoden gleich. Es handelt sich dabei lediglich um zwei verschiedene Anzeigen.

In meiner Abrechnung wird ein Kurs ausgewiesen, der von dem angezeigten Kurs bei Orderaufgabe abweicht. Die Order wurde in mehreren Teilausführungen umgesetzt.

Wurden bisher Teilausführungen nach Handelstag und -kurs zusammengefasst, so erfolgt zukünftig das Zusammenfassen nach Handelstag und Abrechnungstag, unterschiedliche Kurse werden in einem Mischkurs zusammengefasst.

Auf der Wertpapierabrechnung werden sowohl der Mischkurs als auch die einzelnen Teilausführungen, aus denen sich der Mischkurs zusammensetzt, aufgeführt.

Wann werden mir meine Jahresendpapiere zur Verfügung gestellt?

Die Jahresendpapiere für das Jahr 2021 werden voraussichtlich Ende Februar/Anfang März 2022 versendet.

Aus welchem Grund haben Sie einen Kontoauszug per 31.10.2021 zur Verfügung gestellt? Dieser kommt doch sonst immer für ein ganzes Quartal.

In der Regel erhalten Sie Ihren Kontoauszug quartalsweise. Augrund des Abwicklerwechsels am 30./31.10.2021 wird, in Abweichung dazu, für den Monat Oktober ein Zwischen-Kontoauszug bereitgestellt.

Für die Monate November und Dezember wird ein Kontosuazug mit Stichtag 31.12.2021 erstellt.

Steuerliches

 

Wie kann ich vorab von der Quellensteuer für bestimmte Länder befreit werden (Quellensteuer-Vorabbefreiung)?

Für bestimmte Länder wird eine Vorabbefreiung von der Quellensteuer angeboten. Dabei ist zwischen Ländern und Ertragsarten zu unterscheiden, bei denen die Vorabbefreiung von der Quellensteuer automatisch erfolgt (im Rahmen der Abrechnung), und Ländern/Ertragsarten, bei denen die Vorabbefreiung mit länderspezifischen Formularen beantragt werden muss.

 

Für folgende Länder und Ertragsarten können Sie eine Reduzierung/Vorabbefreiung von der Quellensteuerbelastung beantragen (Preis auf Anfrage):

  • Land (Ertragsart)
  • Finnland (Dividenden)
  • Frankreich (Dividenden)
  • Israel (Dividenden)
  • Italien (Zinsen / Dividenden)
  • Japan (Dividenden)
  • Kanada (Dividenden)
  • Norwegen (Dividenden)
  • Portugal (Zinsen / Dividenden)
  • Schweden (Dividenden)
  • Spanien (Zinsen / Dividenden)
  • Südafrika (Dividenden)
  • Südkorea (Dividenden)
  • Tschechische Republik (Zinsen / Dividenden)
  • Ungarn (Dividenden)

Bitte beachten Sie, dass die benötigten Formulare häufig nur befristet gültig sind und daher regelmäßig erneuert werden müssen. Sobald eine Aktualisierung notwendig ist, geben wir Ihnen Bescheid, damit die neuen Dokumente rechtzeitig wieder vorliegen. Die Neueinreichung gilt dabei als neuer Antrag.

Hinweis: Wenn Sie die Vorabbefreiung für eins der vorgenannten Länder wünschen, wenden Sie sich für das Formular an unsere Kundenhotline.

Wie kann ich mir erhobene Quellensteuer zurückerstatten lassen (Quellensteuer-Rückerstattung)?

​Bietet das Land keine Vorabbefreiung an bzw. wurde es versäumt, einen entsprechenden Antrag zu stellen, besteht häufig die Möglichkeit einer Steuerrückerstattung. Um am Rückerstattungsservice teilnehmen zu können, müssen Sie dem S Broker eine Vollmacht erteilen.

Hinweis: Dieser Service wird nur für Kunden mit Wohnsitz in Deutschland und nur für Ertragszahlungen nach dem 01.11.2021 angeboten. Folgende Länder können bei der Quellensteuerrückerstattung berücksichtigt werden: Belgien, Dänemark, Österreich, Polen, Schweiz und Spanien.

Aus welchem Grund werden nun ausländische Transkationssteuern erhoben? Das war vorher nicht der Fall.

Ausländische Finanztransaktionssteuern (z. B. Frankreich, Italien, Spanien) werden weiterhin nur für alle betroffenen AUSLÄNDISCHEN Börsenplätze erhoben.

Werden meine Verlustverrechnungstöpfe im Zuge der Migration übertragen?

Die im laufenden Jahr bereits abgeführten Steuerbeträge konnten leider nicht übertragen werden. Daher können Verluste, die ab dem 01.11.2021 generiert werden, nicht mit versteuerten Gewinnen von vor dem 01.11.2021 verrechnet werden. Im Februar 2022 werden dann steuerrelevante Daten zwischen den beiden Wertpapierabwicklern ausgetauscht. Es besteht also für Sie kein Handlungsbedarf. Sie finden zu diesem Thema eine ausführlichere Information in Ihrer Postbox.